Mario Caspar, in Deutschland geboren und in der Schweiz aufgewachsen, entschloss sich im Alter von 16 Jahren Profi-Schlagzeuger zu werden. Er lernte seine Basic Rudiments mit Dave Grob und begann daraufhin in der Leonardo Drum-School Unterricht zu nehmen. Während dieser Zeit machte er diverse Erfahrungen in der Europäischen Musikszene und trat 1984 mit der Band Fun-Key am Jazz-Festival Montreux auf. 1986 erhielt Mario ein Stipendium um sich in den USA weiter ausbilden zu lassen. Zuerst besuchte er in Los Angeles das "Percussion Institute of Technology " um anschliessend an der "Grove School of Music" seine Fähigkeiten noch zu perfektionieren.1992 kehrte Mario wieder zurück in die Schweiz und begann seine Arbeit als Musiklehrer. Schliesslich spielte er bei einer Session mit dem Pianisten und Multitalent Andreas Müller zusammen. Auf Anhieb verstanden sich die beiden musikalisch wie auch persönlich sehr gut. Das Projekt "NBA( Not By Accident) " wurde geboren. In dieser Konstellation ging 1996 für Mario ein Traum in Erfüllung, denn hier konnte er all seine Erfahrungen und Einflüsse in einer für ihn wie massgeschneiderten Musik einsetzen …

Des weitern spielte Mario in den nachfolgenden Jahren auf den verschiedensten CD Produktionen mit, u.a. mit namhaften internationalen Musikern wie:

Abe Laboriel, Justo Almario, Vinnie Colaiuta, Steve Lukather, Gary Willis, Steve Tavaglioni, Tigran Hamasyan, Norbert Stachel, James Brown Horns, Jiffry Hussain, John Goodsall, Louis Johnson, Valeri Tolstov, Lothar Kosse, Klaus Bittner, Roger Cicero, Marc Ebermann, Heinz Affolter, Manuel Grüter, Luis Conte, Tom Lane, Matthias Heimlicher, Ralf Gustke, Leon Duncan, Katisse Buckingham…

en / deHome__E.htmlshapeimage_3_link_0
SoundSound1.htmlshapeimage_7_link_0
PhotoPhoto.htmlshapeimage_8_link_0
Contact & LinksContact_%26_Links.htmlshapeimage_9_link_0
VideoVideo.htmlshapeimage_11_link_0